Texte für die Hochzeitseinladung

Tipps zum Verfassen der perfekten Einladung

Die perfekte Hochzeitseinladung zu finden, ist ein tolles Gefühl - allerdings ist damit noch nicht alles erledigt. Als nächstes müsst ihr euch schließlich überlegen, was genau auf eurer Einladung stehen soll.

Um diesen Prozess so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir die besten Tipps zusammengefasst - von grundsätzlichen Regeln und Traditionen bis zu Mustertexten, die ihr für eure Einladungen übernehmen könnt.

Diese Infos sollten auf der Hochzeitseinladung nicht fehlen

Die Gastgeber

Traditionell richten die Eltern der Braut die Hochzeit aus und laden die Gäste zur Feier ein, heutzutage kann aber jeder als Gastgeber fungieren – ob nun beide Familien, das Brautpaar, Stiefeltern oder, wenn ihr Kinder habt, sogar diese.

Die Einladung zur Hochzeit

Für traditionelle und religiöse Zeremonien bietet sich ein formeller Text an, z.B. „Wir laden herzlich zu unserer Hochzeit ein”. Für moderne und standesamtliche Trauungen eignet sich eine eher lockere Formulierung wie „Feiert mit uns”.

Die Namen des Paares

Normalerweise steht der Name der Braut vor dem des Bräutigams. Namen auf gleichgeschlechtlichen Einladungen können alphabetisch angeordnet werden oder einfach so, wie es am besten klingt!

Der Ort der Hochzeit

In formellen Einladungen wird in der Regel die gesamte Adresse inklusive Postleitzahl angegeben. Aber dank Google wird es immer mehr zum Trend, einfach den Veranstaltungsort und die Stadt zu nennen – eure Gäste werden den Rest dann selbst herausfinden.

Datum und Uhrzeit

Haltet euch an die Standardzeit- und Datumsformatierung für ein traditionelles Feeling oder seid etwas kreativer, indem ihr die Daten vollständig ausschreibt, z.B. „Zehnter August Zweitausend und Neunzehn”. Ihr könnt auch Stile anderer Nationalitäten verwenden, wenn ihr im Ausland heiratet.

Informationen zur Hochzeitsfeier

Teilt euren Gästen mit, wo der Empfang stattfinden wird und wann er (voraussichtlich) endet, sodass diese ihre An- und Abreise rechtzeitig planen können.

Details für Rückmeldungen

Am Ende der Einladung oder der Info-Karte - falls ihr euch entschließt, diese mitzuschicken - könnt ihr Anweisungen für Zu- und Absagen geben. Viele Brautpaare entschließen sich, eine separate Antwortkarte mit der Einladung zu verschicken, und die Gäste auf dieser zu bitten, die Karte mit ihrer Zu- oder Absage zurückzusenden.

Es empfiehlt sich, eine Deadline auf der Karte zu vermerken, sodass am Ende genug Zeit bleibt, die Anzahl der Gäste an die Veranstalter und das Catering weiterzugeben. Diese sollte circa vier Wochen vor der Hochzeit liegen.

Mustertexte für die Hochzeitseinladung

KURZ & KNAPP

Wir heiraten!
[Ort]

[Datum]

[Zeit]
[Standesamt/Trauinfo]
[Informationen zur anschließenden Feier]

BRAUT UND BRÄUTIGAM LADEN EIN

[Braut] und [Bräutigam] laden herzlich zu ihrer Hochzeit am [Datum] in [Ort] ein!
[Zeit]

[Standesamt/Trauinfo]
[Informationen zur anschließenden Feier]

GLEICHGESCHLECHTLICHES PAAR LÄDT EIN

Wir trauen uns!
Dieses denkwürdige Ereignis möchten wir gerne gemeinsam mit euch feiern.
[Name] & [Name]
[Datum und Uhrzeit]
[Ort]

BRAUTELTERN LADEN EIN (FORMELL)

Die Eheleute [Brautfamilie]

laden ein

zur Trauung ihrer Tochter

[Braut] mit [Bräutigam]
[Ort]

[Datum und Uhrzeit]

ELTERN DES BRÄUTIGAMS LADEN EIN (INFORMELL)

[Vorname der Mutter des Bräutigams] & [Vorname des Vaters des Bräutigams]
laden herzlich ein zur Hochzeit ihres Sohnes [Bräutigam] und seiner Partnerin [Braut]!
[Ort]

[Datum und Uhrzeit]

KINDER LADEN EIN

[Name/n des Kindes/der Kinder]
laden euch herzlich zur Hochzeit ihrer Eltern ein!
[Braut] und [Bräutigam]

[Ort]

[Datum und Uhrzeit]

EINLADUNG ZUM HOCHZEITSWOCHENENDE

[Vollständiger Name des Bräutigams] und [vollständiger Name des Bräutigams]

laden euch ins sonnige Marrakesch ein, um gemeinsam ihre Hochzeit zu feiern.
[Ort]

[Datum und Uhrzeit]

ZWEI VERANSTALTUNGSORTE (z.B. Standesamt und Feier)

Zu unserer Hochzeit am

[Datum]

möchten wir Euch herzlich einladen.
Auf dem Standesamt in [Ort 1]

heiraten wir um [Zeit 1].

Um [Zeit 2] feiern wir in [Ort 2].

ZWEITE UND WEITERE EHEN

[Vorname der Braut] und [Vorname des Bräutigams]

geben sich das Ja-Wort
[Datum]

[Uhrzeit]

[Ort]

EINLADUNG ZUR HOCHZEITSFEIER

[erste Initiale der Braut] & [erste Initiale des Bräutigams]

laden Euch zum Abendessen und Tanzen auf ihrer Hochzeitsfeier ein
[Datum]

[Uhrzeit]

[Ort]

Infokarten für die Hochzeit

Zu allen Papier Hochzeitseinladungen ist eine Infokarte im gleichen Design erhältlich, auf der ihr alle zusätzlichen Details zusammenfassen könnt.

Eltern mit Kindern einladen

Wenn ihr Eltern ermöglichen möchtet, ihre Kinder mit zu eurer Hochzeit zu bringen, dann macht dies auf der Einladung deutlich. Ihr könnt die Einladung entweder an die Namen der Eltern sowie der Kinder adressieren oder die Namen der Eltern und den Vermerk ‘und Familie’ auf den Umschlag schreiben. Wollt ihr vermeiden, dass jüngere Gäste mitgebracht werden, dann schreibt dies - höflich - auf die Einladung: ‘Da unsere Feier in kleinem Kreis stattfindet, bitten wir Euch, die Kleinen zu Hause zu lassen’ oder ‘Wir freuen uns darauf, mit Euch die Nacht durchzufeiern - bucht also am besten einen Babysitter!’

Anfahrt

Wenn eure Hochzeitslocation eher schwierig zu finden ist, könnt ihr auf der Infokarte eine Anfahrtsbeschreibung bereitstellen, z.B. ‘Folgt ab der Ausfahrt 53 den Schildern Richtung Müngersdorf, von dort aus sind es noch 4 Kilometer bis nach Kleinbarnau. Die Scheune ist ab der Hauptstraße ausgeschildert.’

Falls Trauung und Feier an verschiedenen Orten stattfinden, hilft dies den Gästen, von A nach B zu gelangen. Alternativ könnt ihr auch eine skizzierte Anfahrtskarte auf die Infokarten drucken.

Hochzeitsgeschenke - Geschenkeliste und Geldwünsche

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eure Geschenkwünsche zur Hochzeit zu äußern. Viele Paare wünschen sich Geld - das ist für Gäste und Beschenkte am einfachsten. Das kann durchaus auf die Einladung geschrieben werden, z.B. ‘Wir planen nach der Hochzeit eine große Reise und freuen uns über einen Zuschuss in die Urlaubskasse’.

Auch eine Geschenkeliste wird immer üblicher. Früher war dies als ‘Hochzeitstisch’ bekannt - eine amerikanische Tradition, in der Kaufhäuser einen Tisch für Brautpaare anboten, auf denen gewünschte Gegenstände ausgestellt wurden. Heute wird diese meist online erstellt - und ein Link auf der Einladung notiert. Dies könnt ihr so formulieren: ‘Ihr möchtet uns etwas schenken, aber wisst nicht was? Wir haben unsere Wünsche unter [Link zur Website] zusammengefasst - sucht Euch etwas aus!’

Hochzeits-Website

Habt ihr eine Hochzeitswebsite erstellt, dann erwähnt dies auf der Einladung. Auch ein eigener Hasthag für Fotos auf Social Media wird immer üblicher - dieser kann ebenfalls auf der Einladung notiert werden.

Eine Website empfiehlt sich besonders, wenn ihr im Ausland heiratet - hier könnt ihr alle wichtigen Reiseinfos wie den nächstgelegenen Flughafen oder Hotelvorschläge zusammenfassen.

Dresscode

Je nachdem, wie traditionell ihr euch die Hochzeitsfeier vorstellt, könnt ihr eine Kleiderordnung festlegen: Abendgarderobe, smart casual oder bunt. Meist ist diese Info jedoch nicht notwendig, da Gästen bewusst ist, dass eine Hochzeit ein feierlicher Anlass ist.

Catering-Wünsche

Wollt ihr sichergehen, dass all eure Gäste das Essen auf der Hochzeitsfeier genießen können? Dann gebt den Gästen die Möglichkeit, euch über besondere Ernährungsbedürfnisse zu informieren. Zumindest eine vegetarische Option sollte heute Standard sein.

Social-Media und Fotos

Wenn ihr nicht möchtet, dass Gäste während der Trauung Fotos schießen oder diese online veröffentlichen, könnt ihr dies auf der Infokarte vermerken. Zum Beispiel: ‘Die Trauung ist eine feierliche Angelegenheit, deshalb bitten wir euch, währenddessen keine Fotos zu machen oder diese zu veröffentlichen.’

An- und Abreise mit Taxi, Bus und Bahn

Wenn ihr euren Gästen einen Bus oder ein anderes Transportmittel zur Verfügung stellt, dann schreibt genau auf, wann und wo sie abgeholt oder abgesetzt werden.